Umsorgen. Sterben als Aufgabe für alle


  • 01/ 996 80 92 - 20 Sonja Šaronjić
Anmelden

Zeitplan

18:30 - 19:30 Vortrag
19:30 - 20:00 Podiumsdiskussion und anschließendes Buffet

Dienstag, 7. November 2017

Umsorgen –
Sterben als Aufgabe für alle

Ein entsprechendes Basis-Wissen und Bewusstsein für die hospizlich-palliative Begleitung am Lebensende, im Sterben und in der Trauer gibt es noch nicht.
Wir werden älter. Die meisten Menschen möchten zuhause sterben. Allgemeinwissen für die hospizliche „Letzte Hilfe“ in der Bevölkerung wird wichtiger. Die Sorge umeinander am Lebensende ist ein Indikator für die Humanität unserer Gesellschaft. Was sind die Wurzeln und Anliegen der hospizlichen und palliativen Sorge?
Spezielle Kurse vermitteln Basis-Wissen und Basis-Kompetenzen aus Hospiz- und Palliativarbeit für eine gute Sorge am Lebensende.
Niemand soll nach dem Tod eines geliebten Menschen bedauernd sagen müssen: Wenn ich nur das oder jenes gewusst hätte, hätte ich vieles anders gemacht …

UNIV. PROF. MAG. DR. ANDREAS HELLER M.A., Lehrstuhl für Palliative Care und Organisationsethik an der IFF Fakultät der Universität Klagenfurt, Wien und Graz.

Der Eintritt ist frei.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – wir bitten um Ihre Anmeldung.

 

IN FREUNDLICHER MEDIENKOOPERATION MIT DER